Los von Trient?

Südtiroler gedenken am 17. November 50 Jahre „Marsch auf Sigmundkron“, an diesem Tag 1957 marschierten 35.000 Südtiroler zur einer von der SVP organsierten Veranstaltung auf Schloss Sigmundskronk, wo ein „Los von Trient“ gefordert wurde. Anlass dazu war die massive Zuwanderung von Italienern in Bozen und Umgebung seit den 50er, die von der Regierung in Rom unterstützt und gefordert wurde. Gleichzeitig waren die Südtiroler nicht nur eine Minderheit im italienischen Staate sondern auch in der Region Trentino-Südtirol. Die Versammlung in Sigmundskron wurde zur größten Protestaktion in der Geschichte Südtirol und zu einem der wichtigisten Ereignisse für die Zukunft Südtirols. Offiziel hieß es man fordere eine eigene Landesautonomie für Südtirol, aber eigentlich hofften sie auf Loslösung Südtirols von Italien, also ein „Los von Rom“!

Zum 50igsten Jahrestag trafen sich heute der Schützenbund und deren Sympathiesanten am Schloss Sigmundskronen. Mancher Anwesend trug ein Schild mit „Los von Rom“ mit sich, dass besondere war ein Schild auf dem „Los von Wien“ stand. Scheinbar gibt es jetzt auch schon Tiroler Nationalisten die einen eigenen Staat Tirol aus Nord-, Süd- und Osttirol wollen. Die SVP hingegen war abwesend, da sie Heute ihren 54. Landesparteitag in Meran abhielt. Als Gastredner wurde der Sozialdemokratische Österreichische Kanzler Alfred Gusenbauer eingeladen. Wundern wird dass eh niemanden da Gusenbauer nach den österreichischen Parlamentswahlen 2006 zum „ÖVP-Fighter“ wurde, zuvor hatte er beim Wahlkampf noch mit dem Spruch „Sozialfighter statt Eurofighter“ für sich Werbung gemachte.  

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: