Stellungnahme zu Annapolis

Das Treffen in Annapolis (Maryland) am 27. Novermber, andem das Nahost-Quartett (USA, Russland, EU und UN), Deutschland, Israel, die Fatah und andere 16 Arabische Staaten teilnehmen wird wegen folgenden Gründen von uns abgelehnt:

  • die Zeit für Ernsthafte Friedensverhandlungen ist Momentan nicht geben
  • die Anwesenheit des faschistischen und Terrorismus unterstützenden Syrien
  • da nur 2 der 16 teilnehmenden Arabischen Staaten Israel anerkennen 
  • weil jetzt ein schnelles Endabkommen keinen Frieden bringen wird
  • da nicht zu vergessen ist, dass die Hamas die Kontrolle über den Gazastreifen hat
  • ein richtiger Frieden muss Israel wahre Sicherheit garantieren und das ist zur Zeit unmöglich
  • Zweifel an der Fatah als verlässlichen Verhandlungspartner 

„Dass Arafat bei der zweiten Intifada die Möglichkeit hatte, unter Rückgriff auf paramilitärische Verbände mit Waffengewalt israelische Soldaten und Zivilisten anzugreifen, war Ergebnis der Osloer Abkommen.“ (Jungle World Nr. 47, 22.11.2007)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: