Burschenschaften hielten Vortrag in der Unibz ab

Die Alldeutsche Burschenschaften Studentenverbindung AV Meinhardia von Südtirol hielt am Mittwoch Abend einen Vortrag zum Thema „Terrorismus“ in der Freien Universität Bozen. Ein rechtsradikaler US-Marine Offizier wurde für einen Vortrag von der AV Meinhardia eingeladen. In seinem Referat wies er indirket auf eine zionistische-freimauerische Verschwörung hin, die die Kontrolle über die US-Regierung hätten und die USA in den Krieg gegen den Irak geschickt hatten. Der „Krieg gegen den Terrorismus“ sei eigentlich eine jüdische Kriegserklärung an die Muslime. Die Juden hätten, so war es dem Vortrag zu entnehmen den 11. September 2001 verursacht, um die Schuld den Muslimen in die Schuhe zu schieben. Bis zu 150 Personen nahmen an der Veranstalltung teil. Es handelte sich dabei nicht um die erste Veranstalltung der AV Meinhardia an der Universität.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: