Der Umgang mit dem Holocaust nach 1945

 

Wie sind die verschiedenen Länder, Institutionen und Organisationen nach 1945 mit dem Thema Holocaust umgegangen? Im Mittelpunkt stehen die Länder, aus denen die Täter kamen: Deutschland und Österreich. Dann aber auch andere Länder, nämlich Polen, das größte und wichtigste Zentrum jüdischen Lebens im Europa der Zwischenkriegszeit, das während des Zweiten Weltkrieges und im Holocaust am schlimmsten getroffen wurde: von 3,75 Millionen polnischen Juden wurden ca. 80 % umgebracht. Weiters wird die Tschechoslowakei untersucht, dann auch Israel, dessen Gesellschaft und Politik vom Holocaust geprägt sind, sowie erstmals auch das Thema „Araber und der Holocaust“.

Referent
Prof. Dr. Rolf Steininger, Innsbruck
Universitätsprofessor und Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck

Kursbeitrag:
5,00 €

Termin:
Mi. 28.1.2009, 20 Uhr Cusanus Akademie Brixen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: